Auslandsreiseschutz

Viele Unternehmen in Österreich stellen ausländische Arbeitskräfte zeitlich befristet ein. Auch diese ausländischen MitarbeiterInnen benötigen Versicherungsschutz. Im umgekehrten Fall – bei der Entsendung von MitarbeiterInnen ins Ausland ist eine Versorgung durch Versicherungsdeckungen Standard. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl der richtigen Deckungen für MitarbeiterInnen in Österreich oder für die sogenannten "Expatriates" oder "Third Country Nationals" (TCN) für die Dauer einer Auslandsentsendung.

Aber auch die ganz „normale“ Dienstreise ins Ausland hat ihre Tücken.

Als Arbeitgeber sollten Sie jedenfalls für Ihre MitarbeiterInnen eine Versicherungsdeckung haben. Gemäß § 1157 ABGB trifft Sie jedenfalls die Fürsorgepflicht des Dienstgebers und Sie tragen damit die Verantwortung für eine adäquate medizinische Versorgung sowie den Rücktransport Ihres Mitarbeiters. 

Eine Auslands-Dienstreiseversicherung lässt sich auch sehr gut mit einer Kollektiv-Unfallversicherung kombinieren. Und beide Lösungen sind extrem kostengünstig im Vergleich zu einer Kostentragung im Notfall.